Doch nicht kostenlos? Gebühren auf Venetparkplatz „angedacht“

„Der Venetparkplatz gehört eh niemandem, der kann ja gratis genutzt werden." Diese vorherrschende Meinung im Talkessel Land-eck-Zams könnte ...

Freie Zufahrt beim Venet-Parkplatz soll es künftig nur noch für Gäste der Bergbahnen sowie eines angrenzenden Hotels und Pubs geben.
© Wenzel

„Der Venetparkplatz gehört eh niemandem, der kann ja gratis genutzt werden." Diese vorherrschende Meinung im Talkessel Land-eck-Zams könnte sich bald als Irrtum erweisen.

Es ist seit Jahren so etwas wie Gewohnheitsrecht, dass dort jeder sein Fahrzeug abstellt, dass Lkw diverses Ladegut lagern oder umladen, Pärchen nachts ein Schäferstündchen genießen oder dass Kunden eines Fastfood-Restaurants ihren Abfall hinterlassen. Das alles sei „nicht im Sinne des Erfinders", wie Werner Millinger, Vorstand der Venet Bergbahnen AG, am Dienstag auf TT-Anfrage aufklärte.

Derzeit ist die Parkplatz-Zufahrt entlang der Bundesstraße mit einem Metallzaun abgesperrt. „Kunden der Venetbahn sowie Hotel- und Pubgäste werden den Platz weiterhin gratis nutzen können", versichert Millinger. „Demnächst wird eine Schrankenanlage installiert. Tagsüber werden die Schranken geöffnet sein." Aber man möchte „Missbrauch" von gewissen Nutzern unterbinden und auch Lkw stoppen, die bisher eine Gratis-Zufahrt zu diversen Baustellen im Umfeld der Seilbahnstation hatten. Zudem wird laut Millinger unweit der Schranken eine elektronische Anzeigetafel aufgestellt — mit Infos über Betriebszeiten der Bahn sowie Veranstaltungen am Berg.

„Es handelt sich um einen Privatparkplatz der Venetbahnen", klärt Bürgermeister Siggi Geiger auf. „Manche Leute haben gemeint, ich hätte den Zaun angeordnet. Dazu ist die Gemeinde nicht befugt."

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Dass der bisher stark frequentierte Platz künftig gebührenpflichtig sein wird (für Nutzer, die weder Venetbahnkunden noch Hotel- oder Pubgäste sind), schließen Aktionärsvertreter der Venet Bergbahnen AG in Landeck und Zams zumindest nicht aus. (hwe)


Kommentieren


Schlagworte