21-Jähriger nach mehreren Straftaten in Fieberbrunn gefasst

Ein 21-Jähriger konnte nach etlichen Straftaten in Fieberbrunn ausgeforscht werden. Der Täter nennt als Motiv Wahnvorstellungen durch Drogen und Alkohol.

Symbolfoto.
© APA/Hochmuth

Fieberbrunn – Zwischen dem 4. und dem 9. Dezember hielt ein vorerst unbekannter Täter die Polizei in Fieberbrunn in Atem. Nun konnte nach umfangreichen polizeilichen Erhebungen einem 21-Jährigen insgesamt zwei schwere Sachbeschädigungen in der Pfarrkirche Fieberbrunn, sechs Sachbeschädigungen und eine versuchten Einbruchsdiebstahl in Fieberbrunn nachgewiesen werden. Dazu kommt noch ein ein Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz.

Als Motiv führte der 21-Jährige durch Mischkonsum von Alkohol und Drogen hervorgerufene Wahnvorstellungen und Halluzinationen an. Der junge Mann wird der Staatsanwaltschaft Innsbruck zur Anzeige gebracht, so die Polizei. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Schlagworte