Längere Badesaison: Touristiker planen beheizten See in Ried

Der Tourismusverband Tiroler Oberland arbeitet an einem Wasserpark. Das Wasser des Sees soll vom nahen Kraftwerk erwärmt werden.

Derzeit ist der Rieder Badesee zugefroren. Ein neuer Wasserpark, den der Tourismusverband in unmittelbarer Nachbarschaft errichten will, soll mit der Abwärme des Gemeinschaftskraftwerks Inn beheizt werden.
© Reichle

Von Matthias Reichle

Ried – Im Oktober in den See springen, ohne sich Frostbeulen zu holen? Der Tourismusverband Tiroler Oberland tüftelt an einem Projekt, das die Badesaison um mehrer­e Monate verlängern soll. Zentrales Element des neuen Wasserparks soll ein großer See sein, der komplett beheizt ist. Erhitzt wird das Wasser mit der Abwärme vom nahen Krafthaus des Gemeinschaftskraftwerks Inn (GKI) – so der Plan.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte