Teuerste Käsereibe der Welt? Neuer Mac Pro kostet bis zu 62.500 Euro

Apples neuer Luxus-Computer kostet in der Basisversion 6500 Euro – ohne Bildschirm. Man kann aber auch die Maximalversion um rund 60.000 Euro vorbestellen.

Der neue Mac Pro von Apple.
© APA/AFP

Innsbruck — Im Juni wurde der neue Mac Pro von Apple präsentiert — nun kann man ihn im Internet vorbestellen. Der wegen seines Designs oft scherzhaft als „Käsereibe" betitelte Computer kostet schon in der Basisversion rund 6500 Euro. Er hat einen achtkernigen Intel Xeon W-Prozessor, 32 GB Arbeitsspeicher, eine 256 GB große SSD-Festplatte und eine AMD-Radeon-Pro-580X-Grafikkarte.

Richtig teuer wird die „Käsereibe" in der Maximalversion. Dann kommt man auf etwa 62.500 Euro — immerhin ist dann ein Edelstahlrahmen mit Standfüßen im Wert von rund 480 Euro inkludiert. Absurd: Ein Bildschirm ist nicht dabei. Den gibt's in der Standardvariante für gut 5500 Euro extra. Will man einen Standfuß dazu, muss man noch 1099 Euro drauflegen.

Laut Apple sollen die ersten Geräte noch 2019 ausgeliefert werden. Eine Rack-Version ab 7200 Euro folgt vermutlich 2020. (TT.com/reh)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte