Regierungsbildung in Israel gescheitert - Frist verstrichen

Nach der Wahl im September sind die Bemühungen um eine Regierungsbildung in Israel endgültig gescheitert. Eine letzte Frist zum Schmieden einer Koalition verstrich um Mittwoch Mitternacht (Ortszeit). Zuvor hatte das Parlament bereits in einer ersten Abstimmung für seine Auflösung gestimmt.

Die Neuwahl werde demnach am 2. März 2020 stattfinden, teilte das Parlament in Jerusalem mit. Dies ist die dritte Wahl innerhalb eines Jahres. Noch in der Nacht sollte das Gesetz nach zwei weiteren Lesungen verabschiedet werden.


Kommentieren