Hall schnürt für 2020 ein 52-Mio.-Euro-Budget

Geplante Schwerpunkte reichen von Sportplatzsanierung bis Straßenbau. Teile der Haller Opposition klagen weiterhin über fehlende Einbindung.

© Domanig

Hall –Mit 15:6 Stimmen – und nach gewohnt intensiven Debatten – hat der Haller Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Budgetplan für 2020 genehmigt. Dieser umfasst im Finanzierungshaushalt rund 52 Mio. Euro.

Ein Schwerpunkt liegt im Sportbereich: 840.000 Euro sind für die Sanierung des Trainingsplatzes in der Lend vorgesehen, er wird auf Kunstrasen umgerüstet. Der Wettkampfplatz soll 2021 angegangen werden. Für Straßenbau – z. B. den Umbau der Kreuzung Galgenfeldstraße – sind 1,8 Mio. Euro budgetiert. Ordentlich ins Geld geht die ehemalige NMS Europa in der Altstadt: Das Gebäude soll ja um insgesamt 1,8 Mio. Euro vermietungsreif gemacht werden, 2020 sind 750.000 Euro eingeplant. Weitere größere Budgetbrocken sind die Glungezerbahn (400.000 Euro), die Erschließung des Stadtmuseum-Depots per Lift, ein neues Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr oder Investitionen für umweltgerechtes Entsorgen. 2020 wird die Stadt zudem Bauhof und Stadtgärtnerei von der Hall AG erwerben, der Kaufpreis ist durch die erlegte Kaution bereits bedeckt.

Trainingsplatz Lend
© Domanig

Neben der ÖVP von BM Eva Posch stimmten auch SPÖ und FPÖ zu. StR Gerhard Mimm (SPÖ) hob etwa die Maßnahmen für den Straßenbau positiv hervor. StR Karl Faserl (FPÖ) sah ein „von Notwendigkeit, Vernunft und Sparsamkeit gepräges Budget“.

Gegen den Haushaltsplan waren erneut die Grünen und Für Hall (FH): Zwar fänden sich mit der Sportplatzsanierung und dem 20.000-Euro-Ansatz für die Planung eines Kindergartens Hall-West zwei Wünsche wieder, so GR Nicolaus Niedrist (FH) – aber es sei wiederum zu keiner gemeinsamen Erarbeitung des Budgets gekommen. Das kritisierte auch StR Barbara Schramm-Skoficz (Grüne): „Wir sollten nicht erst im November miteinander reden, sondern das ganze Jahr.“ Grüne wie FH vermissten zudem neue Impulse im Umweltbereich.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Alle Fraktionsführer seien sehr wohl in die Budgeterstellung eingebunden worden, konterte Vize-BM Werner Nuding (VP). Vorschläge für Einsparungen bei den Ausgaben – auch das hatte FH wiederum eingefordert – seien dabei freilich keine gekommen. (md)


Kommentieren


Schlagworte