Tödlicher Unfall in der Wildschönau: Elfjähriger zwischen Autos eingeklemmt

Beim Überqueren eines Schutzweges in Oberau wurde ein Bub zwischen zwei Autos eingeklemmt und tödlich verletzt. Auch in Münster war ein Schulkind in einen Unfall verwickelt.

In der Wildschönau und in Münster kam es zu Verkehrsunfällen mit Kindern. Ein Bub kam dabei ums Leben.
© ZOOM.TIROL

Wildschönau, Münster – Donnerstagfrüh kam ein Elfjähriger in der Wildschönau bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Der Bub wollte gegen 7.30 Uhr im Ortszentrum von Oberau eine Straße auf einem Schutzweg überqueren. Eine herannahende Autofahrerin sah den Schüler und wollte nach links ausweichen. Dabei prallte die 46-Jährige frontal gegen das entgegenkommende Fahrzeug einer 52-Jährigen. Der Bub wurde zwischen beiden Autos eingeklemmt. Laut Polizei versuchten die Rettunsgkräfte noch, das Kind an der Unfallstelle zu reanimieren, doch seine Verletzungen waren zu schwer.

Der genaue Unfallhergang muss nun geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft hat einen Sachverständigen beauftragt, beide Fahrzeuge wurden konfisziert. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Siebenjährige in Münster verletzt

In Münster kam es am Morgen ebenfalls zu einem Unfall an einem Schutzweg. Zwei Fahrzeuge hatten auf der Landesstraße angehalten, damit Kinder die Fahrbahn überqueren konnten. Ein 26-Jähriger wollte ebenfalls anhalten, doch sein Wagen geriet ins Rutschen. Er bremste und wich nach links aus.

Das Auto erfasste eine Siebenjährige. Anschließend schlitterte der Pkw gegen eine Gartenmauer. Das Mädchen erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert. (TT.com)


Schlagworte