FPÖ entscheidet über Ausschluss Straches

Die FPÖ Wien will am Freitag über den Ausschluss des ehemaligen Parteichefs der Freiheitlichen, Heinz-Christian Strache, entscheiden. Am Vormittag tagt dazu noch einmal das Parteigericht, wo Strache als Beschuldigter geladen ist. Ob er tatsächlich erscheint, ist fraglich. Nach dem Urteil muss der Wiener Landesparteivorstand über den Ausschluss entscheiden, das Ergebnis wird öffentlich verkündet.

Konkret vorgeworfen wird Strache der Missbrauch von Spesen. So soll er etwa private Ausgaben über Umwege über die Partei abgerechnet haben. Strache wurde bereits von seinem Nachfolger Norbert Hofer suspendiert, am Freitag könnte aber ein endgültiger Ausschluss erfolgen. Drei Wiener Gemeinderatsmandatare, die Strache loyal gegenüber stehen, waren am Donnerstag aus der FPÖ ausgetreten und haben als „Allianz für Österreich“ ihren eigenen Klub gegründet.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren