Bau des Parkhauses am Jenbacher Bahnhof startet im Frühjahr

Für viele Pendler ist die Situation am Jenbacher ÖBB-Bahnhof unerträglich. Und zwar schon sehr lange. Seit Jahren wird dort ein Parkhaus gef...

Für viele Pendler ist die Situation am Jenbacher ÖBB-Bahnhof unerträglich. Und zwar schon sehr lange. Seit Jahren wird dort ein Parkhaus gefordert, denn die Autos werden mittlerweile wo es nur geht abgestellt, und auch wenn die Polizei oftmals ein Auge zudrückt, flattern vielen Lenkern immer wieder Strafzettel ins Haus.

Damit soll bald Schluss sein. Endlich ist es geschafft: Die Planung für das Parkdeck am Bahnhof steht und die Finanzierung auch. Wie berichtet, unterschrieben kürzlich auch die Vertreter der Umlandgemeinden. Zudem ist nun auch die Bauausführung mit dem Land Tirol, ÖBB und der Marktgemeinde Jenbach vertraglich unter Dach und Fach.

Die Bauausschreibung befindet sich laut ÖBB in Vorbereitung. Gehe das Vergabeverfahren ohne Einsprüche über die Bühne, könne im Frühjahr 2020 gebaut werden. Mit eineinhalb Jahren Bauzeit rechnen die ÖBB für die rund 450 Stellplätze auf sechs Halbstock-Ebenen.

Derzeit finden etwa 250 Autos am Parkareal auf legal­e Weise Platz. Während der Bauzeit wird im Nahbereich des Bahnhofes eine Ersatzfläche für die Bahnkunden zur Verfügung gestellt. Doch auch hier werden es bis zur Fertigstellung des Parkdecks nicht mehr als rund 250 Stellplätze sein. (TT, emf)


Kommentieren


Schlagworte