Ausgezeichnete Innovationen aus Tirol

Erneuerbare Energien: Heliotherm Wärmepumpentechnik GesmbH, Langkampfen, für „Invisible Heatpump“....

Gewinner und Gewinnerinnen mit LR Patrizia Zoller-Frischauf (3.v.l.).
© Standortagentur

Innsbruck –Die herausragendsten Innovationen in den Kategorien „Erneuerbare Energien“, „Forst und Holz“, „Informationstechnologien“, „Life Sciences“, „Mechatronik“ und „Wellness“ wurden Donnerstagabend mit den Cluster Awards 2019 von der Stand­ortagentur Tirol ausgezeichnet. Aus den insgesamt 32 Einreichungen wurden die Top-Innovationen ausgewählt. Die Jury bewertete das jeweilige Projektziel, den Innovationsgehalt, die wirtschaftliche Umsetzung, die regionale Relevanz sowie Organisation und Qualität der Kooperation hinter der Innovation.

„Mit Innovationen machen unsere Unternehmen Wissen zu Geld und sichern sich einen wertvollen Marktvorsprung. Erfolgreiche Innovationsarbei­t braucht den engen Austausch mit der Wissenschaft und der Forschung. Die Clusternetzwerke sind dabei wichtige Brückenbaue­r und Partnervermittler. Die eingereichten Projekte unterstreichen die wichtige Funktion der Tiroler Cluster­netzwerke“, sagte Wirtschaftslandesrätin Patrizi­a Zoller-Frischauf. Zu der Verleihung kamen rund 200 Unternehmerinnen und Unternehmer aus den fünf Clustern der Standortagentur Tirol sowie dem Holzcluster. Die Veranstaltung in der Mess­e Innsbruck diente dazu, sich zu vernetzen, sich auszutauschen und die Innovationen zu feiern. (TT)

Gewinner 2019

Erneuerbare Energien: Heliotherm Wärmepumpentechnik GesmbH, Langkampfen, für „Invisibl­e Heatpump“.

Forst und Holz: Holzbau Unter­rainer GmbH, Ainet, für „Radiusholz – Fertigung gebogener Brettsperrholzelemente“.

Informationstechnologien: Lo.La Peak Solutions GmbH, Trins, für „LO.LA Safety – Digitales Safety-Management im Skigebiet“.

Life Sciences: Oroboros Instruments GmbH, Innsbruck, für „Next Generation O2k.

Mechatronic: Alpex Technologies GmbH, Mils, für „Everest 4.0“.

Wellness: Organoid Technologies GmbH, Fließ, für „saunataugliche Naturoberflächen aus Heu“.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte