Wildhüter erschossen zwei Wilderer im Krüger-Nationalpark

Wildhüter haben im südafrikanischen Krüger-Nationalpark zwei mutmaßliche Nashorn-Wilderer erschossen. Der tödliche Zwischenfall ereignete sich laut Nationalparkverwaltung in der Nacht auf Freitag, als eine Ranger-Patrouille drei Verdächtige mit einer großkalibrigen Schusswaffe und weiterer typischer Wilderer-Ausrüstung überraschte. Ein dritter Mann konnte im Schutz der Dunkelheit entkommen.

In Südafrika, wo rund 80 Prozent aller Nashörner weltweit leben, wurden in diesem Jahr 769 Rhinozerosse von Wilderern wegen ihrer begehrten Hörner getötet. Diese bestehen wie etwa menschliche Fingernägel zwar nur aus Keratin, dennoch gelten sie in der traditionellen asiatischen Medizin als Heilmittel. Das zu Pulver verarbeitete Horn erzielt auf dem Schwarzmarkt hohe Preise.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren