Exklusiv

Mission Mali: Österreichische Soldaten im Afrika-Einsatz

Österreichische Soldaten bilden im westafrikanischen Mali nicht nur Sicherheitskräfte aus. Sie kümmern sich auch um ein Waisenhaus.

Ein gemeinsames Foto zum Abschied. In den letzten Monaten haben sie das Waisenhaus fertig gebaut. Mit den Spenden wurden Türen und Fenster gekauft.
© PAO/EUTM-Mali

Von Serdar Sahin

Bamako –Ethnische Konflikte, massives Bevölkerungswachstum, Jihadisten und Klimawandel. Das westafrikanische Land Mali kämpft an mehreren Fronten. Doch der Sahelstaat zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. So tut er sich besonders schwer, die Sicherheit im Land zu gewährleisten. Hilfe bekommt die malische Armee aus Europa. 22 EU-Staaten und sechs weitere europäische Länder mit etwa 620 Soldaten bilden die malischen Streitkräfte militärisch aus. Darunter befinden sich derzeit 38 österreichische Soldaten.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte