15-Jährige von Freund in Wohnung in Baden festgehalten: Von Polizei befreit

Ein 25-Jähriger soll seine 15 Jahre alte Freundin in einer Wohnung in Baden festgehalten haben. Sie konnte telefonisch die Polizei verständigen. Die genauen Hintergründe sind noch unklar.

(Symbolfoto)
© APA/Schlager

Baden, Wien – Eine 15-Jährige ist Freitagvormittag von der Polizei aus einer Wohnung in Baden in Niederösterreich befreit worden, in der sie von ihrem Freund seit geraumer Zeit festgehalten worden sein soll. Die Rumänin war seit einigen Wochen abgängig und dürfte laut Landespolizeidirektion Niederösterreich in der Wohnung von dem 25-Jährigen zunächst Unterschlupf gefunden haben. Der Mann wurde festgenommen.

Die Hintergründe sind noch völlig unklar, wie ein Polizeisprecher berichtete. Die 15-Jährige, die mit ihrer Familie in Wien-Favoriten lebt, war vor einigen Wochen ausgerissen. Die Eltern erstatteten Anzeige. Sie dürfte die ganze Zeit über mit dem 25-Jährigen aus Floridsdorf unterwegs gewesen sein.

15-Jährige rief den Notruf

Ob das Paar im gesamten Zeitraum in der Wohnung in Baden untergetaucht war oder sich erst seit kurzem dort aufhielten, ist noch Gegenstand von Ermittlungen. Die Polizei fand heraus, dass sich in der niederösterreichischen Wohnung zumindest einmal der Vater des 25-Jährigen aufgehalten hatte.

Was genau in Baden passiert war, ist unklar. Die 15-Jährige rief am Freitagvormittag gegen 11.30 Uhr den Polizeinotruf und erklärte, dass sie in der Wohnung festgehalten wird. Als die Beamten eintrafen, fanden sie das Mädchen leicht verletzt vor. Sie hatte Hämatome, die allerdings bereits älter waren. Der 25-Jährige wurde wegen des Verdachts der Freiheitsentziehung festgenommen.

Die Eltern der Rumänin wurden informiert, dass ihre Tochter in Baden gefunden wurde. Die 15-Jährige wird nun genau untersucht und befragt. Auch die Einvernahmen des 25-Jährigen waren am Freitag am Laufen. (APA)


Schlagworte