Giesen war für Alpenvolleys sehr wohl eine Reise wert

Die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching kamen zu einem ungefährdeten 3:1-(25:22, 25:19, 24:26, 25:22)-Auswärtstriumph.

© Forcher/Alpenvolleys

Giesen –Drei Punkte forderte Headcoach Stefan Chrtiansky und die servierten ihm seine Volleyballer auch am Samstagabend in Giesen. Die Hypo Tirol Alpenvolleys Haching kamen zu einem ungefährdeten 3:1-(25:22, 25:19, 24:26, 25:22)-Auswärtstriumph. Die Dunkelblauen bleiben damit vorerst auf Rang drei der deutschen Bundesliga-Tabelle.

Die Gäste aus Tirol taten sich im ersten und im dritten Satz schwer. Und während man den ersten Durchgang trotzdem gewinnen konnte, musste man Satz drei abgeben. Am Ende war der Auswärtserfolg aber ungefährdet.

Damit zeigte sich das Chrtiansky-Team bestens vorbereitet für das CEV-Rückspiel gegen den finnischen Meister Sastamala am kommenden Dienstag. (suki)

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte