Wörgl zieht nach: Feuerwehr kassiert nun auch hier für Aufzugalarme

Nach Kufstein soll auch in Wörgl die Gebühr für Hilfeleistungen der Feuerwehr bei Pannen von Aufzügen oder Fehlalarmen angehoben werden. ÖWD-Landesdirektor spricht aber von überschaubarer Alarmierungszahl.

Oft wird der Alarmknopf im Aufzug versehentlich gedrückt. Für die Feuerwehrmänner im Einsatzfall besonders ärgerlich.
© iStockphoto

Von Wolfgang Otter

Wörgl, Kufstein — Die Stadtfeuerwehr Kufstein könnte eine Tariflawine losgetreten haben. Wie berichtet, hat nämlich der Kufsteiner Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, bei einem Einsatz der Helfer wegen einer Liftpanne 700 anstatt der bisherigen 160 Euro in Rechnung zu stellen. Zudem wurden die Kosten für einen Brandmeldefehl­alarm von 348 auf 450 Euro angehoben. Jetzt will auch Wörgl nachziehen und statt der 350 Euro 700 Euro bei einem Aufzugeinsatz verlangen. Zumindest wird Stadtfeuerwehrkommandant Armin Ungericht einen entsprechenden Antrag stellen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte