Werder kassiert im Kellerduell mit Mainz bitteres Heim-0:5

Die Krise bei Werder Bremen nimmt nach einem bitteren Heimdebakel im Kellerduell mit dem Mainz 05 immer dramatischere Züge an. Werder kassierte am Dienstagabend eine auch in der Höhe verdiente 0:5-(0:4)-Niederlage und zeigte dabei eine Leistung, die im Abstiegskampf kaum reichen wird.

Die groß angekündigte Wiedergutmachung für das 1:6-Desaster bei Bayern München am Samstag blieb nach einer über 90 Minuten völlig verunsicherten Vorstellung aus. Robin Quaison (10., 19., 38.) war dreimal für die Gäste erfolgreich, zudem traf der eingewechselte Jean-Philippe Mateta (81.). Bremens Torwart Jiri Pavlenka unterlief in der 15. Minute ein Eigentor.

Mit 14 Punkten aus 16 Spielen nach drei Niederlagen in Folge könnte Bremen im Verlauf der Runde auf einen Abstiegsplatz abrutschen. ÖFB-Legionär Marco Friedl saß bei den Verlieren auf der Bank, Karim Onisiwo und Philipp Mwene fehlten Mainz verletzt.


Kommentieren