Sacharow-Preis an chinesisch-uigurischen Regierungsgegner

Das EU-Parlament verleiht am Mittwoch (12.00 Uhr) den Sacharow-Preis für geistige Freiheit an den chinesisch-uigurischen Regierungskritiker Ilham Tohti. Jewher Ilham, Tochter des Wirtschaftswissenschafters, wird die Auszeichnung stellvertretend für ihren seit 2014 inhaftierten Vater entgegennehmen.

Der 50-Jährige und seine Familie gehören zur muslimischen Minderheit der Uiguren, die Menschenrechtsaktivisten zufolge in der Volksrepublik massiv unterdrückt wird. Der frühere Wirtschaftsprofessor an einer Pekinger Universität war 2014 in einem international viel kritisierten Prozess zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die chinesischen Behörden werfen ihm „Separatismus“ vor. Berichte über die Unterdrückung der Uiguren in China hatten zuletzt international für Aufruhr und für diplomatische Spannungen mit der Regierung in Peking gesorgt.


Kommentieren