Kinder sammeln für Nepal

Schönwies, Zams, Prutz, Kaunertal – Valentin ist acht Jahre alt – regelmäßig setzt er sich an die Nähmaschine. Mit seinen selbst gestalteten...

Im Kaunertal und in Prutz war der Verein auf den Adventmärkten und zeigte Filme über die letzte Hilfsaktion.
© Frizzey Light

Schönwies, Zams, Prutz, Kaunertal –Valentin ist acht Jahre alt – regelmäßig setzt er sich an die Nähmaschine. Mit seinen selbst gestalteten Einkaufstaschen sammelte der junge Schönwieser auch heuer wieder Geld für den Nepal-Hilfsverein des Prutzer Künstlers Frizzey Greif. Die 48 selbst kreierten Sackerln waren in kürzester Zeit beim Adventmarkt im Krankenhaus Zams ausverkauft, staunte dieser über das Engagement. „Ich bin wahnsinnig stolz auf diese Generation“, betont Greif, „für mich ist es ein Wahnsinn, wie viel Herz Kinder in dieser kalten Welt zeigen. Das sind alle kleine Gretas“, zog er einen Vergleich zur schwedischen Klima-Aktivistin.

Diesen Dezember gab es gleich mehrere Initiativen. Sowohl in Prutz als auch im Kaunertal wurde auf den Christkindlmärkten für das Hilfsprojekt gesammelt. „Im Kaunertal wurde beim Adventmarkt sogar ein eigenes Häuschen für die Frizzey Light Helptouren zur Verfügung gestellt, wo drei Wochen die Volksschulen Prutz und Kaunertal unter Leitung der Direktorin Ruth Mangott mit Herzblut die Vision erfolgreich bewarben“, zeigt sich Greif begeistert. Die handgemachten Kunstwerke, die dort angeboten worden sind, seien ausverkauft gewesen, berichtet er.

Zur nächsten Helptour ins Land am Himalaya will der Prutzer Friedensaktivist am 10. Februar starten. Vier Wochen will er wieder in Nepal unterwegs sein, um so viele Projekte wie möglich umzusetzen. „Wenn 1000 Tiroler mit Herzensbildung bereit sind, monatlich ab sieben Euro als Mitglied zu spenden, könnten wir jedes Jahr mindestens eine Schule für die Hilflosen und Vergessenen bauen“, so Greif. (mr)

© Frizzey Light

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte