„Die dunkle Seite des Lichts“: Special zum Start der neuen Bergdoktor-Staffel

„Der Bergdoktor“ in Spielfilmlänge: Heute um 20.15 Uhr öffnet Martin Gruber wieder seine Praxis auf ORF 2. Ab 8. Jänner sind dann die neuen Folgen der beliebten Arztserie zu sehen.

Erschöpft bricht Natalie (Emilia Bernsdorf) in den Armen ihres Vaters Hannes (Simon Böer, l.) zusammen. Dr. Martin Gruber (Hans Sigl, r.) weiß, dass jetzt höchste Eile geboten ist.
© ORF/ZDF/Bernd Schuller

Innsbruck – Eine heimliche Liebe, eine spektakuläre Rettung und Gehemnisse: An Dramatik fehlt es dem Winter-Special vom „Bergdoktor“ nicht. „Die dunkle Seite des Lichts“ feiert am Mittwochabend um 20.15 Uhr Premiere auf ORF 2.

Diesmal versucht Martin Gruber (Hans Sigl) seinem alten Freund Hannes Brandt zur Seite zu stehen. Nach dem Tod seiner Ehefrau ist er allein mit seiner Tochter Nathalie. Die 17-Jährige leidet an einer schweren Lichtallergie. Isoliert von der Außenwelt führt sie ihr Leben mit ihrem Vater. Was dieser nicht weiß: Nathalie hat sich verliebt. Mit ihrem Freund Tim wagt sie sich hinaus in die winterlichen Berge.

Doch der romantische Ausflug endet dramatisch. Und dann gibt es da noch ein Geheimnis – oder sogar mehrere?

Unter der Regie von Florian Kern standen für den 90-Minüter neben Hans Sigl unter anderem Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner, Simon Böer, Emilia Bernsdorf, Lennart Betzgen und Mark Keller vor der Kamera. Das Drehbuch stammt von Christine Rousseau. (TT.com/smo)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte