Sechsjähriger von Pkw erfasst und lebensbedrohlich verletzt

Ein sechsjähriger Bub ist am Mittwoch in Kufstein vom Pkw einer 46-jährigen in Tirol wohnenden Chinesin erfasst und dabei lebensbedrohlich verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, wollte das Kind gerade mit seinem Tretroller auf einem Zebrastreifen die Straße überqueren, als es frontal von dem Auto erfasst wurde. Der Bub geriet daraufhin unter den Wagen und wurde rund 15 Meter mitgeschleift.

Der Sechsjährige blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die Chinesin verriss ihren Pkw und prallte gegen eine Mauer. Passanten leisteten sofort Erste Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Der Bub musste von den Rettungssanitätern und vom Notarzt beatmet werden. Er wurde zunächst ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert, musste dann von dort aber mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik überstellt werden. Der Zustand des Kindes war laut Polizei kritisch.

Die Insassen des Unfallfahrzeuges blieben unverletzt. Ein bei der Lenkerin durchgeführter Alkotest verlief negativ. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Handy der 46-Jährigen sichergestellt.


Kommentieren