Kind geriet in Grazer Frühverkehr unter Straßenbahn

Ein etwa sechs Jahre altes Kind ist am Donnerstag im Frühverkehr in Graz unter eine Straßenbahn geraten und dabei schwer verletzt worden, wie die Polizei mitteilte. Es dürfte bei der Haltestelle Roseggerhaus in der Annenstraße - ohne auf den Verkehr zu achten - über die Straße gelaufen sein. Das Kind wurde in die Kinderklinik des LKH Graz gebracht.

Die Erhebungen und Befragungen von Zeugen zum Unfallhergang laufen noch, sagte ein Polizeisprecher zur APA. Der Unfall war gegen 8.30 Uhr passiert. Durch die Erstversorgung des Kindes am Unfallort bei einem Kreuzungsbereich kam es zu Verzögerung im Frühverkehr einiger Straßenbahnlinien.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren