Diebe stahlen Lkw mit 160.000 Schwedenbomben in NÖ

Eine süße Ader haben derzeit offenbar Diebe in Österreich: In der Nacht auf Donnerstag haben Unbekannte einen Lkw bei einer Spedition im südlichen Niederösterreich mitgehen lassen, der mit 33 Paletten - knapp 160.000 Stück - Schwedenbomben beladen war. Das teilte das Unternehmen Heidi Chocolat AG Niemetz Schwedenbomben am Abend mit.

Erst vor knapp einem Monat hatten Diebe in Bludenz eine 20-Tonnen-Ladung Milka-Schokolade spurlos verschwinden lassen. Im neuen Fall wurde der Lkw Donnerstagmittag in der Nähe von Mattersburg gefunden. Er war mit einem GPS-Sender ausgestattet. Laut einem Sprecher des Unternehmens war die süße Fracht dort offenbar umgeladen worden. Von den Schwedenbomben fehlt bisher jede Spur - wie übrigens auch von der Milka-Ladung im Vormonat.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren