Lebenslange Haft für Steirer wegen versuchten Mordes

Ein 58-Jähriger ist am Donnerstag im Grazer Straflandesgericht wegen versuchtem Mord und versuchter schwerer Nötigung zu Jahren Haft verurteilt worden. Außerdem wurde er in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher eingewiesen.

Der Steirer soll heuer im Juni in Gralla seine Exfrau durch zwei Messerstiche schwer verletzt haben, als sie durch ein Fenster aus seinem Haus flüchten wollte. Er fühlte sich nicht schuldig. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren