Polizei in Dresden fand totes Baby nach heimlicher Geburt

In Dresden hat die Polizei bei einer umfangreichen Suchaktion ein vermisstes Baby tot aufgefunden. Die Mutter wurde zuvor am Donnerstagnachmittag in ein Krankenhaus eingeliefert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Untersuchung der Frau ergab demnach, dass sie kurz zuvor ein Kind entbunden hatte. Die Polizei startete deshalb intensive Ermittlungen und Suchmaßnahmen.

Bei der Suche waren auch Spürhunde und ein Hubschrauber im Einsatz. Dabei fanden die Einsatzkräfte schließlich das leblose Kind. Die 36-jährige mutmaßliche Mutter ist weiter im Krankenhaus und wird dort von der Polizei bewacht. Genauere Angaben zu möglichen Hintergründen machten die Ermittler zunächst nicht.


Kommentieren