Volvo T3 als Einstieg nach Maß in den XC40

Ein Dreizylinder-Benziner dient als Basisantrieb für Volvos Kompakt-SUV. Mit Automatik eine runde Sache.

Ausgeprägte Persönlichkeit. Die „Thors Hammer“-LED-Scheinwerfer prägen die Schweden-Front.
© Fellner Reinhard

Von Reinhard Fellner

Innsbruck –Unter der Obhut des chinesischen Geely-Konzerns gelang Volvo ein kometenhafter Aufschwung. Premium-SUV sind heute Basis des Erfolgs. Und so reichte Volvo den SUV-Baureihen XC90 und -60 mit dem XC40 ein erstes Kompakt-Modell nach.

Schon die 4,4 Meter lange Karosserie vermittelt Klasse. Verarbeitung auf hohem Niveau mit netten Details in Chrom verbinden sich, wie bei den Schweden üblich, mit besten Sitzen, leichtgängigsten Gurtsystemen und Bedien­elementen in Perfektion. Zu all der erlebbaren Qualität bietet der XC40 ein Sicherheitsniveau, das in der Kompaktklasse seinesgleichen sucht. Das System „City Safety“ vermeidet bei Tag und Nacht Kollisionen und bietet einen Kreuzungsbrems­assistenten, ein Warnsystem und Lenkunterstützung bei Ausweichmanövern. Dazu werden Insassen durch ein Spurhalte-System, Aufmerksamkeitswarner und Notfallsysteme geschützt.

Das alles sorgt dafür, dass Auto und Preis mit der Kompaktklasse nicht mehr viel zu tun haben. Gegensteuern lässt sich mit maßvoller Motorisierung. So passt das 163 PS starke Einstiegsaggregat ganz exzellent zum XC40. Die ausreichende Kraftentfaltung des Dreizylinders präsentiert sich nämlich äußerst harmonisch. So liegt der Hauptbereich des Drehmoments von 265 Newtonmetern in der Drehzahlmitte. Die im Testwagen verbaute Achtgangautomatik (plus 2200 Euro) verteilt es über elektronische Kennlinien stets optimal und sorgt so in allen Lebenslagen für Schub. Weiteres Ausdrehen des Aggregats bringt übrigens nichts mehr. Da wird der ansonsten hervorragend gedämmte Dreizylinder ohne spürbaren Leistungszuwachs knurrig. Vom Verbrauch von 8,1 Litern abgesehen also ein Einstieg nach Maß in den schönen XC40. Die komfortorientierte Volvo-Klientel wird damit ab 34.848 Euro ihre Freude haben. Vielfahrer oder Eiligere könnten jedoch auch zum „Euro-6-d-Temp“-sauberen 150-PS-Diesel schielen.

Die Technik

Motor: Dreizylinder-Benziner

Hubraum: 1477 ccm

Drehmoment: 265 Nm bei 1850 U/min

Leistung: 120 kW/163 PS/L/B/H: 4425/1863/1652 mm

Gewicht: 1625/2120 kg

Kofferraumvolumen: 460 — 1336 l

Tankinhalt: 54 l

Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h

0 — 100 km/h: 9,6 Sekunden

Verbrauch: 8,1 l/100 Kilometer

Kraftübertragung: Frontantrieb

Preis: (Geartr., R-Design) 42.686 Euro

CO2-Emission: 151 g/km

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte