Die „Höttinger Nudl“ ist wieder da

Seit 1908 schmunzeln die Innsbrucker über die Höttinger Nudl. Die 2020er-Ausgabe ist ab sofort um 1,99 Euro in Trafiken, Spar- und MPreis-Fi...

Die "Höttinger Nudl" amüsiert seit Jahren.
© TT/Hammerle

Seit 1908 schmunzeln die Innsbrucker über die Höttinger Nudl. Die 2020er-Ausgabe ist ab sofort um 1,99 Euro in Trafiken, Spar- und MPreis-Filialen in Innsbruck druckfrisch erhältlich. In der (laut Eigenbeschreibung) ältesten Faschingszeitung Österreichs wurden auch heuer wieder die lustigsten, skurrilsten, aber auch die peinlichsten Ereignisse des vergangenen Jahres gesammelt und humoristisch bearbeitet und in bekannt zynischer Art und Weise Politik in Bund, Land und Stadt sowie verschiedene Stadtteile Innsbrucks frech, aber ehrlich aufs Korn genommen. Die ehrenamtlichen Redakteure rund um Chefredakteur Peter Kodera haben keine Mühen und Wege gescheut, um für ihre Leser spannende G'schichtln aufzutreiben. (TT)


Kommentieren


Schlagworte