Leader Hohenems deklassierte Weerberg

Das für Freitagabend angesetzte Spitzenspiel in der Tiroler Eishockey-Landesliga zwischen den Wattener Pinguinen und den Kufsteiner Drachen ...

Kundl jubelte gestern in der Telfer Eishalle.
© www.muehlanger.at

Das für Freitagabend angesetzte Spitzenspiel in der Tiroler Eishockey-Landesliga zwischen den Wattener Pinguinen und den Kufsteiner Drachen versprach viel und hielt wenig. Es fand aus Witterungsgründen nämlich nicht einmal statt. Für Tabellenführer Hohenems bot sich gestern deshalb die Chance, mit einem Heimsieg gegen Nachzügler Weerberg auf sechs Punkte Vorsprung davonzuziehen.

Und die Vorarlberger packten die Gelegenheit in beeindruckender Manier beim Schopf. Das Team des einstigen Ex-HCI-Spielers Heimo Lindner ließ seine Klasse beim 12:0-Heimerfolg aufblitzen. Mit sechs Toren im ersten Spieldrittel sorgte das beim Punktemaximum haltende Hohenems bereits früh für klare Verhältnisse. Außerdem feierte der EHC Mils gestern einen 6:3-Erfolg in Silz, Kundl durfte sich indes über einen 7:4-Sieg in Telfs freuen.

Die Pause fällt für die Eishockey-Cracks übrigens ziemlich kurz aus — bereits am 27. Dezember laden die Schiedsrichter wieder zum Eröffnungsbully. (dale)


Kommentieren


Schlagworte