Dortmund verlor in Hoffenheim nach Führung

Borussia Dortmund hat zum Abschluss der Hinrunde in der deutschen Fußball-Bundesliga einen kräftigen Rückschlag im Titelrennen kassiert. Das Team von Trainer Lucien Favre musste sich am Freitag zum Auftakt der 17. Runde bei 1899 Hoffenheim nach 1:0-Vorsprung noch mit 1:2 geschlagen geben. Die Hoffenheimer rückten vorerst auf Rang sechs vor und bis auf drei Zähler an den viertplatzierten BVB heran.

Mario Götze sorgte vor 30.150 Zuschauern in der ausverkauften PreZero Arena bei seinem Startelf-Comeback in der 17. Minute für einen Start nach Maß der Gäste. Auf der anderen Seite hatte Robert Skov bei einem Latten-Freistoß (26.) Pech.

Sonst war von Hoffenheim lange Zeit nicht viel in der Offensive zu sehen, erst als die Dortmunder die Sache scheinbar zu leicht nahmen, schlugen die Gastgeber doch noch zu. Sargis Adamyan (79.) glich nach einer Bürki-Abwehr aus. Dem noch nicht genug versetzte Andrej Kramaric (87.) den Gelb-Schwarzen noch per Kopf den Todesstoß.

Für Dortmund war es die dritte Saisonniederlage nach dem 1:3 bei Union Berlin und dem 0:4 im Schlager bei Bayern München. Zum zweiten Mal in Folge gab es keinen Sieg, zuletzt hatte man ja zuhause 3:3 gegen RB Leipzig gespielt. Die Winterpause wird also alles andere als ruhig verlaufen. Ganz anders die Situation in Hoffenheim nach dem zweiten Sieg in Folge. Mitbeteiligt daran waren Florian Grillitsch, der im Mittelfeld durchspielte und Christoph Baumgartner, der am Flügel bis zur 78. Minute mitwirken durfte. Stefan Posch und Robert Zulj standen nicht im Kader.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren