Exklusiv

Ihr Kinderlein kommet: Das Leben einer Großfamilie in Innsbruck

Nach dem fünften Kind hatten die Scheirings kurzzeitig genug. Jetzt ist das neunte Baby unterwegs. Eine der wenigen jungen Tiroler Großfamilien erzählt aus ihrem Alltag und über ihren harten Kampf gegen unfaire Vorverurteilungen.

Seltenes Bild. Großfamilien wie die Scheirings sieht man nicht mehr oft. Hintere Reihe v. l.: Annabell, Leonie, Vater Robert, Lucas, Mutter Tanja. Vorne: Annalena, Nicklas, Sophie, Samuel und Amelie.
© Foto TT/Rudy De Moor

Von Theresa Mair

Wenn Annabell groß ist, möchte sie so viele Kinder bekommen, wie es nur geht. „Ich habe schon einen richtigen Kinderwagen und einen echten Maxi Cosi“, erzählt die Achtjährige stolz. Die Babysachen sind noch von Samuel, ihrem dreijährigem Bruder. Derweil schüttelt der fast zwölfjährige Nicklas den Kopf. „Ich will einmal ein Haus haben, aber nicht so viele Kinder. Zwei schon, weil eines allein hat ja keine Beschäftigung.“

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte