Pole Stoch vor Kraft Halbzeitführender in Engelberg

Olympiasieger Kamil Stoch aus Polen liegt nach dem ersten Durchgang des Weltcup-Skispringens in Engelberg vor dem Salzburger Stefan Kraft in Führung. Stoch erzielte mit 138 Metern Höchstweite und geht mit 4,5 Punkten Vorsprung auf Kraft, der bei 134,5 m landete, in den zweiten Durchgang. Halbzeitdritter war der Deutsche Karl Geiger. Daniel Huber folgte als zweitbester ÖSV-Mann auf Rang fünf.

Daneben qualifizierten sich aus Österreichs Team auch noch Philipp Aschenwald als 14., Jan Hörl als 21. und Michael Hayböck als 22. für das Finale der Top 30 (ab 17.06 Uhr/live ORF 1). Dieses verpasste Weltcup-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer als 37.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren