Vier Verletzte bei Massenunfall auf der Pyhrnautobahn

Die Pyhrnautobahn A9 ist Samstagnachmittag nach einem Massenunfall vor dem Gratkorntunnel mit acht Fahrzeugen in Fahrtrichtung Süden für den gesamten Verkehr gesperrt worden. Nach Angaben der Asfinag waren acht Fahrzeuge verwickelt gewesen. Insgesamt wurden vier Leichtverletzte gezählt. Über Unfallhergang und -ursache war vorerst nichts bekannt.

Der Verkehr in Richtung Süden wurde bei Deutschfeistritz von der Pyhrnautobahn abgeleitet. Bei der Auffahrt Gratkorn-Süd konnten die Verkehrsteilnehmer dann wieder zurück auf die Autobahn. Wie lange die Sperre dauern würde, war vorerst noch unklar. Das hing davon ab, wie schnell die havarierten Fahrzeuge entfernt werden konnten.


Kommentieren