Hauptgewinn bei „El Gordo“ nach wenigen Minuten gezogen

Bei der traditionsreichen spanischen Weihnachts-Lotterie „El Gordo“ (Der Dicke) ist der Hauptgewinn schon wenige Minuten nach dem Auftakt gezogen worden. Er entfiel am Sonntag auf die Losnummer 26590. Der Hauptgewinn, nach dem die Lotterie benannt ist, beträgt vier Millionen Euro für ein ganzes Los. Er wird 170 Mal ausgezahlt, da jede Losnummer 170 Mal verkauft wird.

Insgesamt werden dieses Jahr Gewinne von fast 2,4 Milliarden Euro unters Volk gebracht. Gemessen an der ausgespielten Gesamtsumme gilt die spanische Weihnachtslotterie als die größte Tombola der Welt. Die „Lotería de Navidad“ blickt auf eine über 200-jährige Tradition zurück und gilt deshalb auch als die älteste weltweit. Die erste Ziehung fand bereits 1812 statt.

Die Ziehung der Glückszahlen im Madrider Opernhaus Teatro Real wurde zwei Tage vor Weihnachten vor einem Millionenpublikum live im Fernsehen übertragen. Die gezogenen Losnummern und auch die Höhe des jeweiligen Gewinns wurden der Tradition folgend erneut von Schülern des Internats San Ildefonso singend vorgetragen. Angesichts der großen Ehre, bei „El Gordo“ dabei sein zu dürfen, hatten einige der Kinder Tränen in den Augen.

Da es auch viele kleinere Preise gibt (insgesamt fast 1.800), dauert die Ziehung knapp vier Stunden. Der Hauptgewinn war 2018 erst um 12.34 Uhr gezogen worden, diesmal gut drei Stunden früher.

Landesweit bilden sich überall Tippgemeinschaften unter Freunden oder Kollegen. Der Einzelne begnügt sich meistens mit einem Zehntellos, weil der Spaß nicht billig ist: Ein ganzes Los kostet 200 Euro.


Kommentieren