Alkolenkerin im Salzkammergut hinterließ Verwüstung

Eine betrunkene 56-Jährige hat im Bezirk Gmunden (OÖ) in der Nacht auf Sonntag mit ihrem Wagen mehrere Verkehrseinrichtungen niedergefahren und ein anderes Auto beschädigt. Drei Mal flüchtete sie von den Unfallstellen, ehe sie in Bad Ischl gestoppt wurde. Einen Alkotest verweigerte die Frau, sie zeigte aber deutliche Symptome von Trunkenheit.

Die Frau hatte in Bad Goisern ein Lokal besucht und war auf dem Heimweg. Noch in Goisern dürfte sie zu schnell unterwegs gewesen sein, so die Polizei. Sie verlor die Herrschaft über den Wagen und krachte mit einem anderen Auto zusammen. Kurze Zeit später überfuhr sie im gleichen Ort eine Schutzinsel und beschädigte die dort angebrachten Verkehrsleiteinrichtungen. Sie fuhr weiter nach Bad Ischl, wo abermals eine Schutzinsel umgefahren wurde. In der Kaiserstadt war dann wenig später Schluss: Die Polizei hielt die 56-Jährige an.


Kommentieren