Beherzte Autofahrer stoppten Alko-Lenker auf Tauernautobahn

Zwei 18-Jährige haben Samstagabend einen Alkolenker auf der Tauernautobahn (A10) bei Eben im Pongau durch ihr beherztes Eingreifen gestoppt. Mehrmals war es durch die Schlangenlinien-Fahrt des Betrunkenen zu gefährlichen Situationen gekommen. Vor dem Eben-Tunnel hielt er an. Die Burschen nützten die Chance, sprangen aus ihrem Auto und zogen dem Alko-Lenker den Schlüssel bei seinem Wagen ab.

Schon auf der Wagrainer Straße (B163) war den beiden Jugendlichen der Fahrstil des Mannes aufgefallen. Sie riefen die Polizei und machten sich an die Verfolgung des Alkolenkers. Gleichzeitig hielten sie die Leitstelle über den Aufenthalt des Autos auf dem Laufenden.

Kurz vor dem Tunnel blieb der Betrunkene stehen und stieg aus. Seine Verfolger nutzten die Gelegenheit, rannten zu dessen Wagen und zogen den Schlüssel aus dem Zündschloss. Ein Alkotest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein abgenommen und Anzeigen erstattet.


Kommentieren