Kristoffersen fährt in Alta Badia zum Sieg

Weltmeister Henrik Kristoffersen hat am Sonntag den Weltcup-Riesentorlauf in Alta Badia gewonnen. Der 25-jährige Norweger siegte 0,31 Sekunden vor dem Franzosen Cyprien Sarrazin. Dritter wurde der Slowene Zan Kranjec (+0,39). Als bester ÖSV-Teilnehmer landete der Kärntner Marco Schwarz (0,88) auf dem sechsten Platz und erreichte damit sein bisher bestes Weltcup-Ergebnis in dieser Disziplin.

Kristoffersen übernahm mit seinem insgesamt 20. Weltcup-Sieg, dem vierten im Riesentorlauf, auch die Führung im Gesamt-Weltcup vom Oberösterreicher Vincent Kriechmayr, der am Freitag den Super-G im Grödnertal gewonnen hatte. Der Norweger Leif Kristian Nestvold-Haugen, der nach dem ersten Durchgang noch geführt hatte, fiel auf den elften Rang zurück.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren