Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf Tauernautobahn

Zwei Menschen sind am Sonntag bei einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn A10 in Weißenstein (Bezirk Villach-Land) schwer verletzt worden. Ein 48 Jahre alter Mann aus Bosnien, der in Deutschland wohnt, hatte nach Angaben der Polizei bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen die Kontrolle über sein Auto verloren.

Das Fahrzeug kam von der Straße ab, touchierte die Böschung und prallte gegen zwei Bäume. Danach überschlug sich der Wagen mehrmals und kam seitlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand. Die zwölf Jahre alte Tochter des Mannes wurde dabei aus dem Fahrzeug geschleudert, sie blieb schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Die 46 Jahre alte Ehefrau des Lenkers, die am Beifahrersitz gesessen war, erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Die Frau und das Mädchen wurden von der Rettung ins Landeskrankenhaus Villach gebracht. Der Lenker blieb bei dem Unfall unverletzt.

Laut Polizei verunglückte zeitgleich nur 300 Meter entfernt auch eine Familie aus Deutschland auf der A10 in Weißenstein (Bezirk Villach-Land) mit dem Auto. Die Lenkerin, eine 20 Jahre alte Frau aus Stuttgart, kam mit dem Auto ihres Vaters bei einem Bremsmanöver auf der winterlichen Fahrbahn ins Schleudern. Das Auto schlitterte am Straßenrand entlang und landete schließlich im Straßengraben. Die 48 Jahre alte Mutter der Lenkerin wurde bei dem Crash verletzt und wurde ins Landeskrankenhaus nach Villach gebracht. Der Vater und der Bruder der 20-Jährigen blieben ebenso unverletzt wie sie selbst.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren