Chelsea 2:0-Sieger bei Tottenham - Blamage für ManUnited

Chelsea hat im letzten Spiel der englischen Fußball-Premier-League vor Weihnachten den zehnten Saisonsieg gefeiert. Die „Blues“ gewannen am Sonntag das London-Duell bei Tottenham mit 2:0 und kehrten nach zwei Niederlagen auf die Siegerstraße zurück. Dadurch wurde der vierte Rang abgesichert. Champions-League-Finalist Tottenham ist vor Manchester United (0:2 bei Schlusslicht Watford) nur Siebenter.

Herausragend war der Brasilianer Willian mit einem Doppelpack (12., 45.+4). Der 31-Jährige zog mit einem Haken in den Strafraum und traf sehenswert ins Eck, kurz vor der Pause verwandelte er zudem einen nach einem unnötigen Foul von „Spurs“-Goalie Paulo Gazzaniga verhängten Elfmeter souverän. Für den Offensiv-Routinier waren es die Saisontore Nummer drei und vier. Und ganz wichtige noch dazu, da man doch zuletzt vier von fünf Ligaspielen verloren hatte.

Für Tottenham-Coach Jose Mourinho war es ein Rückschlag nach zwei Siegen in Folge und das gegen jenen Club, den er zuvor zweimal für längere Zeit gecoacht hatte. Verloren wurde aber nicht nur die Partie, sondern auch Stürmer Son Heung-min (62.) durch einen Ausschluss wegen einer versuchten Tätlichkeit. Negativ fielen auch die Anhänger der Gastgeber auf - mit einem Becherwurf und vereinzelt rassistischen Rufen.

Ähnlich bitter verlief der Sonntag für Manchester United. Bei der Blamage bei Watford sorgten Ismaila Sarr (50.) und Troy Deeney (54./Elfmeter) kurz nach der Pause für die Entscheidung. Die „Red Devils“ blieben nach dem 1:1 gegen Everton zum zweiten Mal in Folge in der Liga sieglos. Für den Arbeitgeber des nicht eingesetzten Sebastian Prödl war es hingegen erst der zweite Saisonsieg, mit dem man die „Rote Laterne“ aber nicht abgeben konnte. Immerhin zog man nach Punkten mit dem Vorletzten Norwich City gleich.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren