Abfahrts-Hattrick für Paris in Bormio, Mayer auf Platz drei

Der 30-jährige Favorit aus Südtirol siegte am Freitag im Gröden-Ersatzrennen auf verkürzter, aber schwieriger Piste vor dem Schweizer Feuz. Matthias Mayer fuhr für die ÖSV-Herren aufs Podest.

  • Artikel
  • Diskussion
Dominik Paris jubelte zum dritten Mal in Folge über einen Abfahrtssieg in Bormio.
© gepa

Bormio - Dominik Paris hat zum dritten Mal in Folge die Weltcup-Abfahrt in Bormio gewonnen. Der 30-jährige Favorit aus Südtirol siegte am Freitag im Gröden-Ersatzrennen auf verkürzter, aber schwieriger Piste 0,39 Sekunden vor dem Schweizer Beat Feuz sowie 0,42 vor dem Österreicher Matthias Mayer. Für Paris war es der 13. Weltcupsieg in der Abfahrt, vier davon hat er alleine in Bormio geholt.

Insgesamt war es der bereits fünfte Bormio-Erfolg für Paris, der im Vorjahr auf der anspruchsvollen italienischen Strecke gleich beide Speedrennen gewonnen hatte. Diesmal steht am Samstag (11.30 Uhr) die Original-Abfahrt über die gesamte Strecke auf dem Programm, am Sonntag folgt eine Alpine Kombination.

Ticker-Nachlese:


Kommentieren


Schlagworte