Flugzeugabsturz nahe kasachischer Stadt Almaty

Nahe der früheren kasachischen Hauptstadt Almaty (Alma Ata) ist Freitag früh eine Passagiermaschine abgestürzt. Dabei sind nach ersten Angaben der Behörden mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Die Fokker 100 mit 95 Passagieren und fünf Besatzungsmitgliedern war unmittelbar nach dem Start durchgesackt und hatte eine Mauer durchbrochen, ehe sie gegen ein Wohngebäude prallte.

Rettungstrupps bemühten sich, die Insassen aus der schwer beschädigten Maschine zu bergen. An Bord des Flugzeugs, das in Richtung der Hauptstadt Nursultan (früher Astana) gestartet war, befanden sich 95 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder.

TT-ePaper testen und eine von drei Cookit Küchenmaschinen gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren