Exklusiv

Obleute in Längenfeld müssen 1000 Euro zurückzahlen

Zwei Last-Minute-Entscheidungen hatte der Gemeinderat Längenfeld noch Freitagvormittag zu treffen.

Die Ausschussobleute hatten heuer jeweils 1000 Euro Entschädigung ohne formalen Beschluss des Gemeinderates erhalten.
© Paschinger

Von Alexander Paschinger

Längenfeld –Freitag, 27. Dezember, um 9 Uhr morgens ist tatsächlich kein Wunschtermin für eine Gemeinderatssitzung. Doch der endlich vorliegende Raumordnungsvertrag für ein Wohn- und Geschäftsgebäude im Ortsteil Huben sowie eine „Reparatur“ bei den Aufwandsentschädigungen für Ausschuss-Obleute im Längenfelder Gemeinderat waren die Hauptgründe für den ungewöhnlichen Sitzungstermin in der Ötztaler Thermengemeinde. Zwei Themen, die für einige Diskussionen im nicht komplett besetzten Gremium sorgten.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte