Norweger Carlsen zum dritten Mal Schnellschach-Weltmeister

Acht Siege, sieben Remis, keine Niederlage: Magnus Carlsen hat sich zum dritten Mal nach 2014 und 2015 den Weltmeistertitel im Schnellschach...

Acht Siege, sieben Remis, keine Niederlage: Magnus Carlsen hat sich zum dritten Mal nach 2014 und 2015 den Weltmeistertitel im Schnellschach gesichert. Der 29-jährige Norweger schloss das Turnier in Moskau am Samstagabend mit 11,5 Punkten ab, setzte sich souverän vor einem Trio durch und hält nun weiter die drei wichtigsten Titel: Champion des Weltverbands FIDE sowie im Schnell- und Blitzschach.

Zweiter mit 10,5 Punkten wurde überraschend der erst 16-jährige Iraner Alireza Firouzja, der sich einem WM-Startverbot seines Verbandes widersetzte und unter der Flagge der FIDE antrat. Iranische Spieler, die gegen Konkurrenten aus Israel antreten, werden mit WM-Ausschluss bestraft. Die Bedenkzeit im Schnellschach beträgt 15 Minuten - plus zehn Sekunden für jeden Zug. (APA)


Kommentieren


Schlagworte