Doskozil im Interview: „Rendi-Wagner ist derzeit die Chefin“

Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil erwartet vor der nächsten Wahl im Bund eine neue Entscheidung über die SPÖ-Spitze. Er will einen verpflichtenden Sozialdienst für Frauen diskutieren.

Hans Peter Doskozil fordert für die SPÖ Erneuerung auf allen Ebenen: „Die größten Kritiker sind die, die auf Landesebene dahingrundeln.“
© Pfarrhofer

Wien – In zwei Wochen schlägt Hans Peter Doskozil die Stunde der Wahrheit: Seit knapp einem Jahr ist der Sozialdemokrat Landeshauptmann des Burgenlandes. Am 26. Jänner stellt er sich erstmals einer Landtagswahl. Sein Ziel: „Stärker werden.“ Er muss dafür die knapp 42 Prozent seines Vorgängers Hans Niessl übertreffen (siehe Geschichte unten).

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte