Nach sieben HCI-Niederlagen in Serie: In Graz soll's passieren

Die knappe 3:4-Niederlage in der Verlängerung in Linz hat im Haifischbecken für ein wenig Entspannung gesorgt. Und Hoffnung verbreitet, dass...

HC-Innsbruck-Goalie Scott Darling wird auch heute in Graz eine starke Leistung abliefern müssen.
© gepa

Die knappe 3:4-Niederlage in der Verlängerung in Linz hat im Haifischbecken für ein wenig Entspannung gesorgt. Und Hoffnung verbreitet, dass heute in Graz (16 Uhr) die schon sieben Spiele lang andauernde Niederlagenserie enden könnte.

„Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht und unsere Formkurve zeigt endlich wieder in die richtige Richtung", erklärte ein zufriedener HCI-Coach Rob Pallin. „Für die guten Ansätze haben wir uns noch nicht belohnt."

Das soll sich beim nächsten Auswärtsspiel in Graz heute endlich ändern. Vor allem, um im Hinblick auf die anstehende Qualifikationsrunde Selbstvertrauen zu tanken. Verteidiger Jan Lattner („In Graz ist es zwar nicht einfach, aber wenn wir so auftreten wie heute, ist in der Steiermar­k einiges möglich") und auch Goalie Scott Darling glauben an drei Punkte. Darling: „Wir müssen da anknüpfen, dann werden wir auch wieder Spiele gewinnen." (suki)


Kommentieren


Schlagworte