Trainingsauftakt beim LASK

Nach vierwöchiger Pause hat Fußball-Vizemeister LASK am Montag wieder das Training aufgenommen. Trainer Valerien Ismael hatte mit Ausnahme des beim Bundesheer engagierten Marko Raguz alle Spieler zur Verfügung, zum Auftakt standen Krafttraining und eine Übungseinheit auf dem Platz auf dem Programm. „Ich denke, dass wir die Winterpause gut genutzt haben“, sagte Ismael.

„Mein Anliegen ist, dass jeder Spieler schnell auf 100 Prozent kommt und wir schnell wieder an unseren Prinzipien arbeiten sowie peu a peu, Woche für Woche, unser Gefühl entwickeln“, so der Coach weiter. Der Trainer des Tabellen-Zweiten und des Teilnehmers am Sechzehntelfinale der Europa League freut sich über die gute Ausgangslage und will mit der Mannschaft „in Etappenzielen denken“.

Der in der Winterpause von SKN St. Pölten nach Oberösterreich gewechselte Husein Balic will die Ziele der Mannschaft über seine persönlichen stellen. „Ich denke, dass wir auf uns schauen und einfach von Spiel zu Spiel das Maximum an Punkten rausholen müssen“, sagte der 23-Jährige.


Kommentieren