Betten leer stehen lassen, um die Qualität in der Pflege zu halten

Insgesamt können 200 Betten in Tirols Altenheimen nicht belegt werden, weil das Personal fehlt. Wenig Personal, heißt wenig Zeit für die Heimbewohner.

Ein Platz im Altenheim ist nicht immer leicht zu bekommen. Leere Betten erhöhen die Wartezeit.
© iStock

Von Anita Heubacher

Innsbruck –Es brauche auf jeden Fall mehr Personal, meint Andreas. Seinen Nachnamen will er nicht in der Zeitung lesen, damit weder er noch das Heim Probleme bekommt. Andreas arbeitet seit 15 Jahren als Pflegeassistent in einem Altenheim im Unterland. Seit Wochen wird über die Entlohnung der Pflegeassistenten diskutiert (siehe Artikel unten). „Das Geld ist das eine, der Zeitmangel das noch viel größere Problem.“

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte