Salzburg-Verteidiger Pongracic wechselt zu VfL Wolfsburg

Innenverteidiger Marin Pongracic wechselt von Fußball-Meister Red Bull Salzburg zum deutschen Bundesligisten VfL Wolfsburg. Das gaben die beiden Clubs am Mittwoch bekannt. Die Ablösesumme für den 22-jährigen Kroaten soll sich laut deutschem Fachmagazin „kicker“ auf zehn Millionen Euro belaufen und könne durch erfolgsabhängige Komponenten noch anwachsen. Anderson Niangbo geht indes nach Belgien.

Pongracic war im Sommer 2017 von 1860 München nach Salzburg gewechselt. Unter Neo-Trainer Jesse Marsch hatte er im Herbst keinen Stammplatz mehr inne. Pongracic absolvierte in dieser Saison bisher sieben Pflichtspieleinsätze. Bereits beim Trainingsauftakt am Sonntag fehlte der Abwehrspieler wegen seiner Verhandlungen mit Wolfsburg. Beim Club von Trainer Oliver Glasner unterschrieb er einen Vertrag bis Sommer 2024.

Nach Pongracic gab Salzburg auch Angreifer Niangbo ab. Der 20-Jährige von der Elfenbeinküste, den die Salzburger erst in dieser Übertrittszeit von seinem Leihengagement beim Ligarivalen WAC zurückgeholt hatten, wechselte laut Clubangaben zu KAA Gent nach Belgien. Niangbo erhielt beim belgischen Tabellendritten einen Vertrag bis Sommer 2024. Über die Höhe der Ablöse gab es vorerst keine Angaben.

Niangbo war mit Jahresbeginn 2018 nach Salzburg gewechselt und kam zuerst primär beim Zweitteam FC Liefering zum Einsatz. Im vergangenen halben Jahr überzeugte der Offensivmann beim WAC in 26 Pflichtspieleinsätzen mit neun Toren und sieben Assists.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren