Kicker betreten neue Wege im Bundesrealgymnasium Imst

Die beiden Fußball-Coaches Alexander Hell und Lorenz Schimpfössl (v. l.) arbeiten an positiver Motivation.
© BRG-Imst

Imst – Vor drei Jahren hat das Imster Bundesrealgymnasium (BRG) in Kooperation mit dem Tiroler Fußballverband einen Fußballzweig installiert. Nach nur zwei Jahren wurde diese Kooperation beendet. Der Direktor des BRG Imst, Karl Digruber, bedauert, dass keine Zusammenarbeit möglich war: „Danach gab es zwei Möglichkeiten für uns: Entweder wir lassen das Projekt sterben oder wir stellen es auf neue Beine. Wir führen den Fußballzweig weiter und haben ihn völlig neu konzipiert.“ Nach wie vor können Schüler in eine Fußballklasse aufgenommen werden. Lorenz Schimpfössl und Alexander Hell betreuen die Fußballer schwerpunktmäßig. Sie führen nicht nur die Fußballklassen, sondern betreuen auch die Schülerliga-Gruppen.

Schimpfössl dazu: „Das Interesse an der Fußballklasse wird immer größer und jetzt haben wir auch den Punkt erreicht, an dem das Teambuilding an erster Stelle steht. Das führt dazu, dass sich unsere Schüler im Fußballzweig sehr wohl fühlen. Sie sind echt angekommen in diesem Schwerpunkt.“ Neuartig ist das pädagogische Konzept dahinter. „Durch positives Coaching heben wir das Gute und die Mannschaft hervor und machen die Schüler nicht nieder. Das führt zu hoher Motivation.“ (top)


Kommentieren


Schlagworte