Pkw erfasst Fußgängergruppe in Kärnten: Ein Toter, Verletzte

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Arnoldstein in Kärnten ist am Samstag ein Fußgänger ums Leben gekommen, zwei weitere Passanten wurden schwer verletzt. Sie alle wurden offenbar von einem Pkw-Lenker erfasst, der möglicherweise auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen gekommen war. Laut ersten Informationen der Polizei dürfte es ich bei den Fußgängern um Berufskraftfahrer handeln.

Die Polizei bestätigte Medienberichte, wonach der Unfall zu Mittag im Dreiländereck passiert war. Nach der Kollision mit dem Pkw dürfte einer der Fußgänger in ein Waldstück geschleudert worden sein. Er starb noch an der Unfallstelle.

Die Identität des Mannes sowie seiner beiden verletzten Begleiter war am Nachmittag noch unklar, aber es könnte sich um Weißrussen handeln, so die Vermutung der Beamten. Sie dürften ihre Lkw wegen des Wochenendfahrverbots in der Nähe abgestellt haben und waren zu Fuß unterwegs.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte