Harry und Meghan verlieren royale Titel und Geld

Der britische Prinz Harry und seine Frau, Herzogin Meghan, dürfen sich nicht länger „Königliche Hoheit“ nennen. Das teilte der Buckingham-Palast am Samstag mit. Die beiden hatten kürzlich angekündigt, von ihrer Rolle als Mitglieder des engeren Königshauses zurückzutreten. Sie sollen auch keine öffentlichen Geld mehr erhalten

„Harry, Meghan und Archie werden immer sehr geliebte Mitglieder meiner Familie sein“, teilte Königin Elizabeth II. in einem Statement mit. Harry und Meghan würden künftig keine öffentlichen Gelder mehr erhalten und sie würden die Gelder, die sie für den Umbau ihres Wohngebäudes erhalten hätten, zurückzahlen, teilte der Buckingham Palace weiters mit.

TT-ePaper testen und eine von drei Gasser Tourenrodeln gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Die TT verlost drei Gasser Tourenrodeln und 50 Thermosflaschen

Kommentieren


Schlagworte