Owetschkin nach Dreierpack in Top Ten der NHL-Torjäger

Der russische Eishockey-Superstar Alexander Owetschkin ist mit einem Dreierpack in den Kreis der zehn besten Torjäger in der Geschichte der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL vorgedrungen. Der 34-Jährige erzielte am Samstag beim 6:4 der Washington Capitals bei den New York Islanders seine NHL-Treffer Nummer 690 bis 692.

Damit ließ Owetschkin den bisherigen Zehntplatzierten Mario Lemieux hinter sich und zog mit Steve Yzerman auf Rang neun gleich. Auch der Achtplatzierte Mark Messier (694) ist nicht mehr weit entfernt. Das Ranking führt Eishockey-Legende Wayne Gretzky mit 894 Toren an.

Die Phildelphia Flyers kehrten indes auf die Siegerstraße zurück. Zwei Tage nach einer 1:4-Heimniederlage gegen die Montreal Canadiens fertigte das Team des Kärntners Michael Raffl die Los Angeles Kings zu Hause mit 4:1 ab.

Matchwinner gegen das Schlusslicht der Western Conference waren Travis Konecny mit zwei Toren und James van Riemsdyk mit einem Treffer und zwei Assists. Raffl erhielt 16:16 Minuten Eiszeit. Nach 39 Saisoneinsätzen hält der 31-Jährige weiterhin bei fünf Toren und sieben Assists.

Die Arizona Coyotes kassierten die zweite Niederlage in Folge. Michael Grabner und Co. unterlagen den Edmonton Oilers am Samstag auswärts deutlich mit 3:7. Der Kärntner stand bei den Verlierern etwas mehr als zehn Minuten auf dem Eis. Am Donnerstag hatte man sich den Vancouver Canucks mit 1:3 geschlagen geben müssen.


Kommentieren


Schlagworte